[deutsch] english

Dehnungselemente im Einsatz

Dilatationselemente für die Dachentwässerung…

SEMMLER Dehnungselemente sind einbaufertige Dilatationselemente für die Dachentwässerung und den Metalldachbereich. Sie werden eingesetzt in Dachrinnen, Shedrinnen, eingelegte Kastenrinnen, an Brüstungen, Mauerabdeckungen, Flachdachrandeinfassungen und Wandanschlüssen.

…in allen branchenüblichen Metallen erhältlich

SEMMLER-Dehnungselemente werden von uns seit über 35 Jahren aus einer sehr hochwertigen Gummi-Mischung in Verbindung mit allen für den Dachbereich üblichen Metallen, wie z.B. Titanzink, Kupfer, Aluminium, Edelstahl, Uginox FTE, ZINK-vorbewittert, etc. gefertigt. Die verschiedenen Ausführungen sowie die unterschiedlichen Einsatzbereiche sind nachfolgend ausführlich beschrieben.

Internationaler Vertrieb

Unsere Dilatationselemente werden in Deutschland, dem europäischen Ausland und auch weltweit eingesetzt. Einen Überblick über die verschiedenen Einsatzbereiche und Referenzprojekte erhalten Sie unter Referenzen. Detaillierte Hinweise zur Bearbeitung und Verlegung von Semmler Dehnungselementen finden Sie unter Downloads.



Warum sollten Dehnungsausgleicher in der Dachentwässerung eingebaut werden?

Ausgleich von Längenveränderungen durch Temperaturunterschiede

Alle Werkstoffe am Dach sind besonders starken Temperatur-
schwankungen ausgesetzt. Der übergang von Hitze auf Kälte ist oft sprunghaft, innerhalb von Minuten bei Gewittern oder im Frühjahr von strahlender Sonne zu Nachtfrost. Alle Bauteile dehnen sich aus bzw. ziehen sich zusammen – jeder (einzelne) Baustoff unterschiedlich stark. örtlich verschiedene Faktoren wie Sonneneinstrahlung und Schatten verändern zusätzlich dieses „Leben“ der Bauteile. Zum Beispiel beträgt die Ausdehnung der verschiedenen Baustoffe bei 100°C Temperaturdifferenz pro Meter ca.:

Beton 1,2 mm Titanzink 2,2 mm
Stahlblech 1,2 mm Aluminium 2,4 mm
Kupfer 1,7 mm

Die Praxis hat gezeigt, dass Lötnähte oder Verklebungen von Bitumendichtbahnen durch diese Materialdehnungen besonders gefährdet sind. Durch den Einbau von Dilatationselementen werden Längenänderungen ganz gezielt im elastischen Dehnungsstück ausgeglichen.